Archiv der Kategorie: Organisatorisches

Einführung

PAS-Foto

70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und 40 Jahre nach der Konferenz von Helsinki ist die Problematik von Krieg und Frieden wieder eine zentrale in der europäischen Politik. Der (Bürger)Krieg ist nach Europa zurückgekehrt. Neue Weltordnungen werden von alten Mächten verkündet und von neuen in alter Weise infrage gestellt. Geopolitik, Einflusssphären, Rohstoffsicherung – vermeintlich alte Konzepte erleben ihre Renaissance. Die im Kalten Krieg kontrollierte Rüstungsspirale bewegt sich mit Cyberwar und Drohnen in neue Dimensionen, unaufhaltsame Klimaveränderungen schlagen dort in Katastrophen um, wo Armut und Unterentwicklung dominieren. Dynamik und Tragik globalen Politikversagens sind folgenschwer, auch hier in Europa.

Dem hierzulande herrschenden Diskurs der „neuen Verantwortung“(-slosigkeit) ist eine kritische, linksalternative Debatte über Herausforderungen und Lösungsstrategien für eine gerechtere, solidarische und friedliche Welt entgegenzusetzen. Dazu führt die außenpolitische Zeitschrift WeltTrends gemeinsam mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung in der Zeit vom 31. August bis zum 03. September 2015 ein Außenpolitisches Sommerseminar in Potsdam durch.

Anfahrt

Das Potsdamer Aussenpolitische Sommerseminar findet statt an der Universität Potsdam, Campus Griebnitzsee, August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam.

Anfahrtmöglichkeiten mit der Regionalbahn / S-Bahn:
▪ S-Bahn S7
▪ Regionalbahn RB 21 (Griebnitzsee – Wustermark)

Die Anmeldung nehmen Sie bitte im Organisationsbüro, Haus 2, Zimmer 1.01, vor.

Die Lehrveranstaltungen, einschließlich der Vorbesprechungen, finden an allen drei Tagen – wenn nicht anders angegeben – in Haus 6, Seminarraum 12 (1. Etage) statt.

Lageplan Universität Potsdam, Campus Griebnitzsee (Druckversion als PDF)

griebnitzsee